Kundengruppe: Gast
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Hersteller

Nikolaus von Kues: Briefe und Dokumente zum Brixner Streit

Nikolaus von Kues: Briefe und Dokumente zum Brixner Streit
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Lieferzeit: 1-5 Tage
Art.Nr.: 196
Hersteller: Wilhelm Baum
Mehr Artikel von: Wilhelm Baum
22,00 EUR
exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Wilhelm Baum

  • Details
  • Kunden-Tipp

Produktbeschreibung

Der zweite Band der Sammlung von Dokumenten zur Tätigkeit des Philosophen und Kardinals Nikolaus von Kues beinhaltet vor allem seine Tätigkeit als Seelsorger vor der Eskalation des Streites mit Herzog Sigmund von Österreich und dem Stift Sonnenburg. Aus dieser Zeit sind mehrere Protokolle von Diözesansynoden erhalten, die die Tätigkeit des Kardinals in der Seelsorge anschaulich dokumentieren.
Dass Cusanus etwa dafür eintrat, Juden sollten an ihrer Tracht zu erkennen sein, dass er an Hexen glaubte, zeigt, dass selbst ein Intellektueller seines Formats der Mentalität seiner Zeit verhaftet war. In der Predigt über den Sieg der Ungarn über die Türken in der Schlacht bei Belgrad wird die Eroberung Konstantinopels durch die Türken als göttliche Strafe für den "Abfall" der Orthodoxen von der Union mit Rom interpretiert.
Die Korrespondenz des Cusanus mit dem Humanisten Enea Silvio Piccolomini beleuchtet das Verhältnis der beiden Kirchenmänner, die beide aus Karrieregründen auf dem Basler Konzil von der Partei der Konziliaristen zur päpstlichen Seite gewechselt waren.
Als geschickter Politiker ahnte der welterfahrene Piccolomini die Zuspitzung der Verhältnisse und suchte den Kardinal nach Rom zu ziehen. Cusanus aber studierte das Archiv seines Bistums und verfasste Denkschriften für die Rückgewinnung verlorener Besitzungen des Bistums. Mit übertriebenen Berichten über seine "Bedrohung" in Tirol erwirkte Cusanus 1457 von Papst Calixt III. eine Bulle, in der den Tirolern die Exkommunikation angedroht wurde, wenn sie dem Kardinal nicht die Handlungsfreiheit zurückgäben. Damit spitzte sich der Konflikt zu.
"Those interested in the well-rounded life of Nicolas of Cusa should welcome this new collection of documents in their original German or original Latin with modern German translations. ... Baum focuses particulary on Cusanus' care of souls. He includes documents previously found only in hard-to-find sources. This volume provides a convenient opportunity to enjoy and examine another aspect of Nicolaus Cusanus and his times."
Brian A. Pavlac, in: American Cusanus Society Newsletter XVIII, 2001

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt: