Lelic Emin: Die Rûmî-Rezitatoren von Sarajewo

Lelic Emin: Die Rûmî-Rezitatoren von Sarajewo90S, 2015 Jalal ad-Din Rûmî (1207–1273), von seinen Schülern ehrfurchtsvoll „Mevlana“ (unser Meister) genannt, zählt zu den bedeutendsten persischsprachigen Dichtern des Mittelalters und gilt als Mitbegründer der islamischen Mystik.
 
Art.Nr.:261
Lieferzeit:

 
inkl. MwSt (10%)

In den Warenkorb
Der Sufi-Orden der Mevlevi, berühmt geworden durch die „tanzenden Derwische“, geht auf ihn zurück. In den Konventen des Ordens, den sogenannten „Tekkes“, widmete man sich der Übersetzung und Rezitation von Rûmîs opus magnum, dem „Masnawi“.
Auch in Sarajevo, einem Zentrum der islamischen Kultur in Europa zur Zeit des Osmanischen Reiches, wurde Mevlanas Werk gelesen, übersetzt und rezitiert. Sein Erbe lebte in der Stadt weiter, als die Balkan- Region schon lange vom Osmanischen Reich abgetrennt war. Der Autor folgt den Spuren dieser faszinierenden Tradition und gibt Einblick in ein Stück untergegangener muslimischer Kultur in Europa.
 
Emin Lelic , geb. 1985 in Zagreb war Ph. D. Candidate of Near Eastern Languages and Civilizations, University of Chicago, studierte in Istanbul und Ankara und verfasste eine Dissertation über „Physiognomy (‘ilm-i firâset) & an Ottoman Weltanschauung: A Window into the Soul of an Empire”. Er lehrt osmanische und islamische Wissenschaften am Art History Department in Chicago und an der Universität Tübingen.