Hartinger Ingram: Luftfarbig Jetzt. Gedichte

Hartinger Ingram: Luftfarbig Jetzt. Gedichte
 
Art.Nr.:116
Lieferzeit:

 
inkl. MwSt (10%)

In den Warenkorb
Immer läuft ein Machtkampf, und das ist der Kern des Problems. Ingram Hartingers Gedichte können die Irritationen dieser Sphäre nicht ganz verlassen, und natürlich ist die Idee der Anstrengung problematisch. Wenn sich Leserin und Dichter nicht länger in Selbstbestätigungsversuchen aufhalten, wird ihr Leben klare Konturen haben, höchst lebendig sein und präzise. 
Als Fortschreibung von „Spätes Argument“ erscheint dieser Band. „Hier wird von Intonationen und Vermessenheiten der Liebe und Nichtliebe gesinnt: von einem Blick in die versperrte oder gänzlich andere Richtung, vom Abblättern des Geistes, d.h. von uneingestandenen missglückten Zeilen des Lebens, auch von kleinen Schritten im Vorhof des Lauschens und von Nichtaffären: und also vom Dahintreiben und luftstrudligen Träumen.“
Diese Gedichte gehen einmal mehr einer imaginären Landschaft zu – also ein Sprung in die Leerheit – versuchen, die dunkle, mysteriöse Ecke zu erreichen, aber in dem Augenblick, wo sie das Dunkel erreichen, ist es dann anscheinend taghell. Indessen, am Ende kann all dies Mystifizieren fallen gelassen werden, und der Weg wird offen sein für einen weiteren Sprung.