Obernosterer Engelbert: Das grüne Brett vor meinem Kopf

Obernosterer Engelbert: Das grüne Brett vor meinem Kopf
 
Art.Nr.:65
Lieferzeit:

 
inkl. MwSt (10%)

In den Warenkorb

Ein Schriftsteller vertraut sich dem Spiel des Zufalls an und wird von diesem in die Provinz verschlagen, wo er als Lehrer sein Brot verdient. Er registriert, was rings um ihn vorgeht: wie die Bürger der Kleinstadt sich hinter mehrfachen Schutzwällen und schönen Fassaden verschanzen, in welche Schablonen die Kinder gepresst werden, wie das alpine Sangeswesen nach Anwendung seiner tief sitzenden Servilität sucht, (etwa anlässlich des Auftretens von politischer und klerikaler Prominenz) wie die Ausweglosen ihre letzen Trümpfe ausspielen: Strick und Jagdgewehr.

In kleinen, verdichteten Miniaturen zeichnet der Autor ein farbenreiches Rundgemälde, das sich keineswegs mit der Wiedergabe von Beobachtungen begnügt, sondern das Geschehen aus seinen Bedingungen heraus zu verstehen versucht.

1936 in St. Lorenzen im Lesachtal geboren. Besuch des Internats in Tanzenberg. Nach dem Studium der Germanistik und Geschichte in Wien arbeitete er ab 1965 als Lehrer im Gailtal.