Shahidi Tanja: Campo Santo Teutonico und Die Götter des Hradschin

Shahidi Tanja: Campo Santo Teutonico und Die Götter des HradschinGeschichten zweier Städte. Roman, 211 Seiten, ISBN 978-3-902878-26-7
 
Art.Nr.:236
Lieferzeit:

 
inkl. MwSt (10%)

In den Warenkorb

Heute erstrahlen sie in neuem Glanz, Rom und Prag, die Ewige und die Goldene, und doch lauert das Vergangene hinter frisch restaurierten Fassaden.

In der Fremde auf das Grabmal eines Bekannten zu stoßen, ist gelinde gesagt irritierend. Vor allem wenn es sich um eine Person handelt, die wir bei bester Gesundheit glauben. Baron Felix von Chotiewsky, seines Zeichens Kunstsammler, der sich was die Beschaffung der von ihm gewünschten Gegenstände anbelangt gerne über die Grenzen der Legalität hinausbegibt, ist tot. Jedenfalls steht sein Name auf einem der Grabsteine der römischen Campo Santo Teutonico.

Ein Mord, der vielleicht gar keiner war, ein tanzender Uhrmacher, ein im Tod noch lebendiger Rabbiner, David Eisenfaust, der während der böhmischen Hussitenkriege zu Ruhm und Ehre kommt. Prag und Rom haben mehr zu erzählen, auf sich auf den ersten Blick feststellen lässt – von Tod und Verderben, vom hohen Rabbi Löw und seinem sagenumwobenen Geschöpf, von der astronomischen Uhr am Altstädter Ring und ihrem Erbauer, von Schatten und Steinen, von vergangenen Kriegen und der Suche nach Freiheit und Gerechtigkeit.

Sieben unheimliche Geschichten wecken Erinnerungen an alte Tage und an die tausend Gesichter zweier Städte.

 

Tanja Shahidi, geb. 1971, aufgewachsen in Graz, lebt in der Weststeiermark u. arbeitet im Museum Joanneum

Bei Kitab erschienen: Der neunte Tag der Schöpfung. Roman, 2014