Schachinger Marlen: Nur Du allein

Schachinger Marlen: Nur Du allein
 
Art.Nr.:133-2-1
Lieferzeit:

 
inkl. MwSt (10%)

In den Warenkorb

Vier Freundinnen, ihre Geheimnisse und Vertuschungen. Worüber nicht gesprochen werden kann, nimmt mehr und mehr Raum ein, weshalb Nora von diesem Quartett zu erzählen beginnt. Sie porträtiert sich selbst sowie die anderen drei in kurzen Episoden, vermengt Perspektiven, schlüpft unter fremde Häute, um diese alsdann wieder abzustreifen. Was Mira, ihre Freundin und Verlegerin, zu folgender Überlegung veranlasst:

„Wie viele Ichs macht sie sich zu eigen, um nicht ihres zu Wort kommen zu lassen? Und ist dieses Verbergen für sie bereits Gewohnheit, wo zieht sie die Grenze? Steht sie vom Schreibtisch auf, und ist dann sie selbst, Nora? Kann sie diese anderen Ich’s anziehen – wie andere Menschen die Arbeitskleidung, das schicke Kostüm, ein Sakko zur Besprechung? Und es danach wieder ablegen? Welches Nora-Ich treffe ich im Café? Und weshalb haben wir nie darüber gesprochen?“

Scheinbar in sich abgeschlossen weisen alle Episoden, die Nora erzählt, auch über sich selbst hinaus, spiegeln sich im städtischen Flanier-Tempo sowie im wechselnden Blick unmittelbar wider.

Nora erzählt, wie das Wesen einer Geliebten sich in die umgebende Stadt einzuschreiben vermag: Cafés, Straßen und Plätze, vor allem aber das Wasser fließen zu sinnlichen Bildern, geben der Sehnsucht Raum - bis Neues entstehen kann, und Nora sich Hals über Kopf in A'ishah verliebt ...

„Marlen Schachingers Geschichten sind wie diese prickelnden Erbsen, auf denen die Prinzessin verzagt. Sie sind klein, abgerundet, freundlich, aber eben genau an jenen Stellen platziert, wo sie masochistisch lästig sind und Irritation auslösen.“
(Helmuth Schönauer)

Marlen Schachinger, geb. 1970 in Braunau, 1989-96: Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaften, Germanistik sowie Französisch an der Universität Wien;  Diplomarbeitsthema: Simone de Beauvoir.

Magisterium: Am 3.12.1996; seit 1999: freiberufliche Autorin

2000: Aufnahme in die Grazer AutorInnenversammlung

Zahlreiche Lesungen im deutschsprachigen Raum und im Ausland (Italien, Großbritannien, Frankreich)

Bücher:

2000: morgen, vielleicht. Roman. Edition die Donau hinunter.

2004: Störung. Kurzgeschichten. (Edition Pangloss)

2005: der unschuld verlust. Krimi. (Orlanda)

2006: Wien. Stadt der Frauen. Eine Reiseführerin. (Promedia Verlag)

          Ich, Carmen. Erzählung. (Verlag der Apfel)