Stift Andrea: Reben

Stift Andrea: RebenErzählungen
 
Art.Nr.:213
Lieferzeit:

 
inkl. MwSt (10%)

In den Warenkorb

Diese Erzählung handelt von Anna, einer starken Frau. Geboren 1886, verbrachte sie ihr Leben als unbestrittenes Oberhaupt einer einflussreichen Familie in der Südsteiermark. Ihr Dasein besaß eine einzige Konstante: den Weinbau, alles andere veränderte sich oder verging. Trotzdem waren weder ihr Temperament noch ihr Lebenswillen jemals zu bremsen. Zeitlebens bestand sie darauf, mit Handkuss begrüßt zu werden, nie duldete sie Widerspruch. Warum Anna als starke Frau galt, weshalb sie ihren Glauben an Gott verlor, mein Kampf und Krampf mit der Wahrheit beim Erzählen: das ist die Achse in diesem Buch, die zwischen ihr und mir verläuft. Anna war meine Urgroßmutter. Wir sind uns niemals begegnet.

 

"…das menschliche Gehirn pflückt sich seine Erinnerungen gern selbst zu einem bunten Sträußlein, und die Wahrheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters."