Strutz Josef: Vulkanische Menschen

Strutz Josef: Vulkanische MenschenEine Einführung in Leben und Werk des österreichischen Romanciers Robert Musil Broschiert, 163 Seiten Format: 20 x 13,5 cm ISBN 978-902878-08-3
 
Art.Nr.:107
Lieferzeit:

 
inkl. MwSt (10%)

In den Warenkorb
„Vulkanische Menschen“ nennt Robert Musil die Figuren seines Jahrhundertromans „Der Mann ohne
Eigenschaften“ und seiner „Schwärmer“ – Menschen, die etwas Bewegliches in sich tragen, Reste vom
glühenden Schöpfungskern, die noch nicht in ihren Lebensspuren erstarrt sind, sondern sich selbst
entwerfen und formen – gemäß dem „Möglichkeitssinn“, der für Musil genauso bedeutsam ist wie der
„Wirklichkeitssinn“.
Robert Musils Aktualität als Autor und Denker zeigt sich gerade in Zeiten der Krise und wissenschaftlicher
Skepsis. Sein „Mann ohne Eigenschaften“ ist nicht nur die Summe aller Strömungen und Stile der legendären
„Jahrhundertwende“ in Wien, sondern auch ein Menschheitspanorama, in dem ebenso Fragen des
„richtigen Lebens“ behandelt werden wie die Suche nach dem mystischen „anderen Zustand“, den alle
Religionen und philosophischen Schulen anstreben.
Der Schriftsteller und Musil-Forscher Josef Strutz hat mit diesem Buch den Eingang zu einem faszinierenden
literarischen Kosmos geöffnet und zudem mit zwei nachgelassenen Kapitelentwürfen – der „Reise
ins Paradies“ und der „Kakanischen Stadt“ – Beispiele von Musils einzigartiger Menschendarstellung und
farbiger Sprachkunst präsentiert.
 

Jozej Strutz *26.9.1952, Ruden/Ruda. Gymnasium Klagenfurt, Studium an der Uni Klagenfurt
74-78, Diss. über Musil 1981; Prof. an der HAK 1978-2010. Publikationen ua. Kriminalromane:
Kratka pomlad 2005; Kurzer Frühling, 2008; Kamuflaža na bazenu, 2011. Gedichtbände:
Orglanje svetlobe/Orgel des Sonnenlichts, 1995; Sunki morja (Stöße des Meeres), 2000. Hrsg.
der Zeitschrift Rapial, Novine, zwei Lyrikbände von Johannes Ciesciutti; Ausgewählte Werke
von Janko Messner, Musil-Studien (Wilhelm Fink Verlag).Übersetzung: Srecko Kosovel: Sto
pesmi/100 Gedichte (kosovel.edvart.com). Lyrikpreis der Klagenfurter Stadtwerke 2008.