Die Wirklichkeit der Psychotherapie

Die Wirklichkeit der PsychotherapieTamas Fazekas (Hg.)
 
Art.Nr.:197
Lieferzeit:

 
inkl. MwSt (10%)

In den Warenkorb

Wenn man sich der Aufgabe stellt, die Sicherheit, das Wesen, die Wirkung und die Wirksamkeit der Psychologie und der Psychotherapie zu ergründen, führt dies letztendlich zu der Frage: Wie wirklich ist Psychotherapie?
Wir begegnen dabei einem Kontinuum zwischen Phänomenologie und radikalem Konstruktivismus, das sich auch in diesem Sammelband widerspiegelt. Damit ist jede therapeutische Richtung angesprochen und aufgefordert, sich in diesem Spektrum zu positionieren.

Der Band enthält Beiträge folgender AutorInnen:

Gion Condrau, Sylvia Cserny, Konrad Peter Grossmann, Kathleen Höll, Roland Huber, Christian Jorda, Gerda Klammer, Sabine Klar, Alfred Längle, Ursula Lischke, Mathhias Mende, Günther Pöltner, Herrmann Spielhofer, Augustinus Karl Wucherer-Huldenfeldt.

"Die im Buch "Die Wirklichkeit der Psychotherapie" von Tamas Fazekas gestellte Frage "Wie wirklich ist Psychotherapie" erinnert an Paul Watzlawicks Werk "Wie wirklich ist die Wirklichkeit", das sowohl Inspiration als auch kritischer Abstoßpunkt für den vorliegenden Band zu sein scheint. Dem konstruktivistischen Ansatz wird zwar ausreichend Platz eingeräumt, durch die ebenfalls ausführliche Darstellung anderer philosophischer und psychotherapeutischer Positionen wird aber klar, dass sich Wirklichkeit nur irgendwo zwischen radikalem Konstruktivismus und Fundamentalontologie positionieren lässt. Das Buch präsentiert ein weites Spektrum spannender Sichtweisen zu Themen, die jeden Menschen betreffen und verweist mit Nachdruck darauf, dass niemand die einzig wirkliche Wirklichkeit für sich alleine beanspruchen kann.
Bemerkenswert ist die Vielzahl an Denkrichtungen die zu Wort kommen und in einem harmonischen Nebeneinander mit zahlreichen Überschneidungen beweisen, dass sie im Dienste der Psychotherapie jenseits schulenspezifischer Konkurrenzhaltungen stehen. Es gibt unzählige Meinungen über das Wesen von Glücklichsein, Freiheit und Wahrheit, worauf die Frage nach Wirklichkeit letztendlich hinausläuft. Da es offensichtlich zu einer Inflation der "wirklichen Wirklichkeit" gekommen ist, erhält das vorliegende Buch als Orientierungshilfe und Leitfaden durch den Irrgarten der Wirklichkeiten seinen besonderen Stellenwert."
Univ.Ass. Dr.med. Christian A. Plass